Archive for the 'Chemie' Category

Cyber Clean – Und der Tastatursiff ist weg?

July 04th, 2011 | Category: Chemie,Sonderbares,Wissen

Ich bin so neugierig, dazu manchmal noch geizig. Daher habe ich meinen neusten Produkttest sponsorn lasen. getDigital.de war so nett und hat mir das Objekt der Begierde, Cyber Clean zukommen lassen.

Gebt’s zu, eure Tastatur ist mindestens genaus so verkr├╝melt und eklig wie meine ­čśë Wie macht ihr die sauber? Sch├╝tteln? Staubsauger? Vor Kurzem habe ich da was neues gefunden.
Read more

No comments

Aaaah!

March 15th, 2010 | Category: blogosphere,Chemie

Ein Beitrag von RNF heute Abend. Mit mir. ­čśë

Der Zuschauer wei├č nun auch, wof├╝r das Ganze ist. Dementsprechend werden wir die letzte Karte morgen auch im Technoseum finden. ­čÖé

1 comment

Nanas letzte Karte

March 14th, 2010 | Category: Chemie,Wissen

Oha nur noch eine Karte fehlt. Und die gibt es leider auch nicht immer. Klingt seltsam? Ja, finde ich auch.
Im Blog war der neueste Hinweis versteckt.
“Kommt also am Dienstag 16.03.2010 um 17 Uhr zu dem Ort, zu dem Euch die kommenden Hinweise f├╝hren werden. Bringt am besten auch ein paar Freunde mit, damit ihr gemeinsam die letzte Aufgabe l├Âsen und mich aus der Nanowelt zur├╝ckholen k├Ânnt.”
Ich habe ja schon eine Ahnung, wo es hingeht ­čÖé Mag jemand mit?

1 comment

Die verflixte dritte Karte – Sherlock Mimi

March 09th, 2010 | Category: blogosphere,Chemie,Games

Haha! Ich habe sie!
Heute habe ich wirklich fr├╝her Feierabend gemacht und bin hingefahren.
Der letzte Tipp hat’s wirklich rausgehauen. Nachdem weder bei der Stadtbibliothek noch bei der Unibib gr├╝ne Fahrzeuge rumstehen bin ich also in einen ganz anderen Stadtteil.
Dooferweise muss man wirklich zur Ausleihe der Bibliothek und die hat diese Woche nur bis 16 Uhr ge├Âffnet.
Nachdem ich die dritte Karte in die Kamera gehalten habe kam nat├╝rlich wieder eine Frage. Und hier hat sich wirklich mein Studium ausgezahlt. Ich musste nichtmal wirklich nachschauen und der erste Versuch hat gestimmt ­čśÇ
Ich habe die dritte Karte gefunden :)

No comments

Wie soll man Hom├Âopathie ernstnehmen k├Ânnen?

November 22nd, 2009 | Category: Am├╝sant,Chemie,Gemecker,Nerv,Sonderbares

Fr├╝her w├Ąre man f├╝r sowas auf dem Scheiterhaufen gelandet. Heute wird damit dick Kohle gemacht.
Eben in einem Forum gefunden.
“Es gibt ein hom├Âophatisches Mittel mit dem Namen: X-Ray, das besteht aus bestrahlten Streuk├╝gelchen. Man kann es nach einer R├Ântgenuntersuchung einnehmen, dann werden die sch├Ądlichen Strahlen besser aus dem K├Ârper geleitet.”

Und hier kann man sogar den Quatsch kaufen.
Demn├Ąchst wird meine Tasche t├Ąglich ger├Ângt. Ich sollte da auch immer was reinlegen und verschachern. Interesse? ­čśë

2 comments

Chemunity… nixda

June 27th, 2008 | Category: Chemie,Darmstadt,Gemecker,Internetz,Nerv

Jetzt ist es wieder mal Zeit f├╝r einen Meckereintrag.
Bei uns im Fachbereich (Ich studiere Chemische Technologie) hing ein Flyer von myChemunity.com (ich verlinke jetzt bewusst nicht).
Also ich mal mitgenommen und gerade wollte ich mich dort anmelden. Auch wenn das eine schweizer Plattform ist, kann doch auch f├╝r Deutsche jobm├Ąssig evtl was dabei sein.
Ohne genau zu wissen, was die eigentlich machen, wollte ich mich anmelden. Und? Geht nicht… Warum? Seht euch den Screenshot an.
Screenshot
Ich habe eine Adresse bei gmx angegeben und die wollen unbedingt eine Uni-Adresse. Ja mein Gott, nicht jede Uni wirft mit E-Mail-Adressen um sich. Und jetzt? Bin ich ausgesperrt, weil ich keine passende Emailadresse habe? Ist ja, als kommt man wo nicht rein, weil die Nase zu gro├č ist.

Sehr sehr unsch├Ân.

EDIT: Man beachte den Kommentar von einem Mitarbeiter dieser Comm. Die haben meinen Eintrag auch nicht so ganz gelesen. Ich BIN doch Student. Wie soll ich denn rein? Jeder Student ohne Hochschul-Adresse soll extra denen eine Mail schreiben und das kl├Ąren? Ja klar ­čśë

1 comment

Kurzer Hochschul├╝berblick

January 02nd, 2008 | Category: Chemie,Darmstadt,hochschule,Nerv

F├╝r diejenigen, die es noch nicht wissen. Ich studiere im f├╝nften Semester (bisher erfolgreich) Chemische Technologie in Darmstadt.
Jetzt beginnt meine Klausurphase. Ich lerne ab heute wieder und bin froh, wenn es vorbei ist ;).
Mal so ein ├ťberblick, wann welche Klausur ansteht.

– 22.1. Strahlenschutz (d├╝rfte recht einfach sein, rechne ich 3 Tage mal Zeug durchlesen und brav Vorlesung besuchen.)
– 13.2. Mechanische Verfahrenstechnik und kurz danach Sicherheitstechnik (ja zwei Sachen an einem Tag ;), wird schon nicht wenig Arbeit. Viel lesen einfach. Vielfach lesen auch. Nicht kompliziert an sich. Auch nicht wenig auswendig zu lernen.)
– 15.2. Mess- und Regeltechnik (auch viel zu lesen. Etwas Rechnen kommt auch dazu und nicht wenig auswendig wissen)
– 16.2. Physikalische Chemie (mh…. viel Rechnen, viele ├ťbungen. Ich gehe eigentlich mit einem schlechten Gef├╝hl ran aber naja… alter Prof, seine letzte Klausur. Sehr sehr schwer!)
– direkt danach Praktikum f├╝r Organische Chemie 2 (2 Wochen) und m├╝ndliche Pr├╝fung dazu. Also vorher schonmal bissi lernen.
– 15.3. Organische Chemie 2 (viel viel viel auswendig lernen. Riesengro├če Molek├╝le, HASS aber machbar mit viel Geduld)

Dr├╝ckt mir die Daumen!

EDIT: Noch eine Klausur am 29.1. Toxikologie

No comments

Hilfe, die Mikrowellen kommen!

June 27th, 2007 | Category: Am├╝sant,Chemie,Sonderbares,Wissen

Also was die Leute heutzutage in einem angeblich aufgekl├Ąrten Zeitalter so glauben…┬áDa kann ich nur mit dem Kopf sch├╝tteln.

In einem Forum für Laktoseintoleranz (Ich habe das zwar nicht aber vertrage keinerlei Milchprodukte) musste ich nur noch mit dem Kopf schütteln. Der angesprochene Thread beinhaltet solche Aussagen wie:

“Nicht nur Mikrowellenherde k├Ânnen gesundheitssch├Ądlich sein, auch Notebooks/Laptops bei Falschbenutzung durch Sensible. Die Ger├Ąte k├Ânnen ├╝ber der Tastaur einen starken Strahlenkegel haben, der bei l├Ąngerer Dispositoin Kopfschmerzen verursachen kann. Ich habe Me├čger├Ąte mit welchen ich diese Giftquellen ├╝berpr├╝fe.”

oder

“den geistigen Basis-Hintergrund, ignorieren sie, weil sie nicht in der Lage sind, ihn zu messen. Aber die Schwingungen der Liebe sind ja auch nicht me├čbar”

Echtmal, gebt euch diesen Thread. Der ist einfach nur albern.
Als fortf├╝hrende “wissenschaftliche” Literatur kann ich diesen Text┬áempfehlen. Pseudowissenschaftliches ist doch immer einen Lacher wert.

┬á(Gru├č an meinen quasi-Schwager ­čśë )

1 comment