Aug 22

Gamescom 2011 – aus meiner Sicht

Category: Games

Nun ist sie wieder vorbei, die Rede ist von der diesjährigen Gamescom in Köln. Ich war mit uberDirk am Freitag vor Ort und habe mich umgeschaut.

Freitag Morgen waren wir um etwa halb 10 am Eingang Nord. Und es standen schon einige andere Gamer da, von überfüllt kann allerdings keine Rede sein. Um kurz nach 10 ging’s auch schon los. Als erstes zum Nintendo-Stand und ein Spiel ausgeliehen. Somit sind wir Gamescom Gametester 2011. Ich habe mir Rabbids 3D für den 3DS mitgenommen. Am Nintendo-Stand gab es relativ viel für uns zu sehen. So haben wir z.B. Luigis Mansion 2 oder auch Pokemon schwarze Edition getestet. Ich weiß immer noch nicht, wieso die Pokemon-Spielereihe dermassen beliebt ist! Kann mich jemand aufklären? Für den 3DS soll auch ein Animal Crossing rauskommen, leider konnte ich das nicht testen. Es hätte mich wirklich interessiert. Natürlich war auch Zelda Skyward Sword mit am Start, allerdings nicht für uns. Nachdem wir letztes Jahr 5 Stunden dafür anstanden und ich die 5 Minuten Spielzeit nichtmal vernünftig nutzen konnte (meine Wiimote war falsch kalibriert) hatten wir dieses Jahr keine Lust darauf. Wir holen es uns ja sowieso. Was auch am Nintendo-Stand toll war: Wir haben unglaublich viele Miis durch den Nintendo 3DS Streetpass erhalten, unter anderem den Mii von Charles Martinet (Synchronsprecher von Super Mario)!

Direkt neben Nintendo war der XBOX 360-Stand mit einem Schwerpunkt auf Kinect. Dort hätte ich sehr gerne das Fable: The Journey getestet. Entsprechend Gameplay-Videos sah das wie ein Railshooter aus… meiner Meinung nach passt das null zu Fable. Leider wurde das nicht angeboten. Es gab für diverse Kinect-Spiele zwei Schlangen zum Anstellen. Links wurden andere Spiele angeboten als rechts. Als wir dann dran waren wurden wir seltsamerweise zu einem Spiel der anderen Schlange gesteckt. Und aussuchen konnten wir uns auch nicht, was wir spielen wollen. Was soll das denn? Ich hätte gerne das Rabbids-Spiel gespielt. Mit dem Prinzip hätte es ja jetzt passieren können, dass ich 5mal irgendwelchen Crap spiele, den ich gar nicht will! So wurden wir beim zweiten Mal auch zu einem Spiel gesteckt, dass uns eigentlich absolut nicht interessierte. Der arme Mensch von Ubisoft, der es uns erklärte, tat mir auch fast ein bisschen leid :/

Dabei stellt sich mir eine Frage: Warum hatten so viele der Aussteller so einen Mundgeruch? Kamen die nicht zum Essen?

Ansonsten sind wir vor allem durch die Messe geschlendert, Es gab keine Spiele für die ich mich stundenlang angestellt hätte, daher konnten mir die Schlangen herzlich egal sein. Hier und da haben wir Spiele getestet, bei denen nicht so viel los war oder konnten uns draußen bei einem Caipi in der Sonne entspannen. Große Schlangen gab es z.B. bei Diablo III, Silent Hill, Battlefield 3, Starcraft und weiteren. Bei Call of Duty hatte man wohl mit mehr Andrang gerechnet.
CoD

Natürlich gab’s auch wieder viele Messe-Babes. Amüsant fand ich es, wie eine dieser Damen mit einer Freundin über die Messebesucher gelästert hat… Sie war jung und brauchte das Geld?

Man kam durch alle Hallen gut durch, es war für mein Empfinden nicht zu voll. Im Nachhinein bin ich froh, freitags da gewesen zu sein. Samstag musste ja zeitweise der Eingang gesperrt werden. Aber mal ehrlich: Ich sage nur “selbst Schuld”. Sa/So gehen doch immer die meisten Leute hin.

Fazit: Für uns war’s ein schöner Tag und wir sind nächstes Jahr wieder dabei!

No comments

No Comments

Leave a comment