Nov 19

Homöopathie at its best

Ich mit meinem wissenschaftlichen Hintergrund halte ohnehin wenig bis nichts von Homöopathie. Aber das schießt doch alles ab:
Die Deutsche Apotheker-Zeitung berichtet.
“London – Einer AP-Meldung zufolge, die wiederum auf dem Nachrichtenportal von t-online zu finden ist, soll eine Londoner Apotheke ein Homöopathikum verkaufen, das aus Bruchstücken der Berliner Mauer hergestellt ist. Das Anwendungsgebiet von “Murus berlinensis”, wie das Mittelchen lateinisch heißen könnte, liegt auf der Hand: für alle geeignet, die sich von der Außenwelt abschotten, aber auch für solche, die keine Grenzen kennen.”

*headdesk bis es blutet*

1 comment

1 Comment so far

  1. doppelfish November 19th, 2009 10:30 am

    Na, nicht so heftig mit dem Tisch. Ganz sanft, 1:1000000000 verdünnt.

Leave a comment