Jun 22

Spirofrog.de – Karriereplattform

[Trigami-Review]

Heute habe ich Spirofrog getestet.

Der Vorstellungstext klang ja sehr vielversprechend. Musste natürlich gleich gesagt werden, dass “Das Karriere Portal http://www.Spirofrog.de – Start Your Global Career, dem große Unternehmen wie die RWE, Oracle sowie Marken wie Marc`O Polo sowie ebay vertrauen wurde von einer hochkarätig besetzen Jury aus der RWTH in Aachen, der HHL in Leipzig sowie der TU in München ausgewählt für den „ Reiseführer – Innovative Dienstleistungen auf dem Weg zur Weltspitze „ des Centers for Leading Innovation and Cooperation der HHL in Leizpig.”
Sowas beeindruckt mich erstmal nicht. Also bin ich auf die Seite gegangen und habe mich gleich mal angemeldet. Dooferweise muss man gleich seine ganze Adresse angeben. Ich weiß nich, sowas kann man doch dann im Lebenslauf, den man einer Firma schickt, schreiben. Ich werfe eigentlich eher ungern mit solchen Daten um mich. (Daher habe ich auch keine echten Daten dort eingegeben.) Generell lief die Anmeldung aber einfach und schnell ab. Sofort bekam ich auch eine Mail mit meinem Passwort. Also gut, dann auf und die Seite erkunden. Was mir zunächst auffiel war, dass oft auf einen deutschen Text die englische Übersetzung folgte. Jedoch wurde das auch nicht konsequent so gehandhabt, wodurch sich mir der Sinn eher nicht erschließt. Zudem denke ich, man kann doch rausfinden, woher ein User ist und das dann automatisch auf die Sprache einstellen. Auch dadurch bekommt die Seite einfach sehr viel Text. Sorry aber ich mag ungern epische Texte lesen müssen in so einem Portal. Der Nutzer möchte doch eher schnell an seine gewünschten Informationen gelangen.
Ich studiere im 6. Semester Chemie-Ingenieurwesen auf Diplom. Also habe ich gleich mal in die Suchmaske “Diplomarbeit” eingegeben. Mh… 13 Treffer und nur einer, der was mit Chemie zu tun hatte. (Und dann war der auch noch in München, viel zu weit weg.) Also gut, vielleicht habe ich das falsche Wort eingegeben. Versuchen wir “Chemie”. Was kam? Ganze 3 Treffer. Is ja jetzt nich soooo prall. Man findet wohl viele Praktika und Stellen für “Young Professionals” aber nix, wo ich jetzt sagen würde, das ist für mich passend. Schade. Hätte ich ein für mich reichhaltiges Angebot gefunden, wäre ich wohl eher angetan aber das trübt den Spaß doch schon erheblich.
Ein gutes Angebot finde ich jedoch “Drop your CV”. Hauptsache schick benannt, dachte ich erstmal… Das heißt jedenfalls soviel wie “Schick uns deinen Lebenslauf und wir schauen ihn durch”. Okay, weg isser. Mal sehen ob und wann da eine Antwort kommt.
Für mich jedenfalls war Spirofrog nur ein ganz kurzes Kapitel. Ich tendiere dazu, mich wieder abzumelden, da ich einfach für mich kein Potential sehe. Da schaue ich mich doch lieber selbst in der Branche um und versuche einen Fuss in die Tür zu bekommen.

No comments

No Comments

Leave a comment