Jan 15

Das dümmste Notebook der Welt – Apple schafft wieder einen Superlativ

Auf Heise.de und Golem entdeckt.
“MacBook air heißt der neueste Streich aus Apples Hardware-Schmiede, das Steve Jobs heute stolz auf der Macworld in San Francisco präsentierte. Das “dünnste “Notebook der Welt” ist an der dünnsten Stelle 0,4 und an der dicksten Stelle 1,9 cm dick und mal wieder ein Augenschmaus. Mit Aluminiumgehäuse in silber oder schwarz wiegt es 1,36 Kilogramm. Die Standardkonfiguration kostet 1700 Euro.”

Und jetzt? 1700Euro für etwas, was ich mich nichtmal traue, samt Tasche etwas härter auf den Boden zu legen weil ich Angst haben muss dass es mir durchbricht? Irgendwann ist doch mal Schluss mit “wir machen kleiner/schmaler/dünner”. Was hat die Welt jetzt davon außer “Ohh Apple, wir huldigen euch und kaufen kaufen kaufen”? Gibt es nicht ohnehin genug versch. Notebooks von denen? Und warum hat das Teil keinen vernünftigen Netzwerkanschluss. Kost extra. Gibt ja auch üüüberall WLAN *headdesk* Und Akku kann man auch nicht wechseln? Muss man teuer einschicken, klar. Achja, ich vergesse es immer wieder. Wer Apple-Produkte kauft achtet nicht auf’s Geld. Und ich bin nur neidisch, weil ich mir das nicht leisten will oder so. Mh. Nur ein USB-Port? Warum hier so sparsam?

Gehet hin ihr Jünger und kauft. Macht Stevie zu einem reicheren Mann, der sieht ja schon so mager aus.

Ah gerade entdeckt, auf Aptgetupdate.de ist man quasi der gleichen Meinung. Ich bin nicht alleine *g*

Update: Oha Futter für meine schwarze Seele. Danke Cordobo für den Hinweis. Am Dienstag verlor die Apple-Aktie über 7%(10 Mrd USD)! Muhar, super Eindruck ham se auf die Investoren gemacht. Hier der Aktienkurs zum nachschauen und vor allem herzhaft lachen.

13 comments

13 Comments so far

  1. Nils January 15th, 2008 9:28 pm

    Endlich schreibt mal jemand mit klarem Verstand darüber… aber 1,36kg… und wie das aussieht (gerade Bild entdeckt)… und würde in den Tankrucksack passen. Jemand Interesse an meinem 2 Monate alten MacBook Pro? 😉

  2. Patrick January 16th, 2008 9:16 am

    Ich finde die Betrachtungsweise etwas einseitig. Es wird ganz klar vergessen für welche Zielgruppe das gerät gedacht ist. Nämlich für Geschäftsleute die viel unterwegs sind. Wer selber mal die Erfahrung gemacht hat weiss wie angenehm es ist, wenn man ein sehr leichtes Notebook hat und unterwegs brauche ich nicht X USB-Schnittstellen, da ich im Flugzeug ohne hin keine Geräte dabei habe die ich anschließen würde, außer den USB-Stick.

  3. launenhaft January 16th, 2008 9:50 am

    Ich finde es umständlich, eine CD über das Netzwerk zu mounten, wo doch glatt mal der Netzwerkanschluss fehlt; WLAN ist kein ausreichender Ersatz. Fehlkonstruktion! Ich kann dem Blogger nur recht geben. (:

  4. Dirk Mueller January 16th, 2008 9:57 am

    Patrick:
    Wenn jemand viel unterwegs ist, dann möchte er mehr als 5 Stunden Akkulaufzeit. 😉

  5. Martin January 16th, 2008 11:34 am

    Mal ganz allgemein zu Apple-Rechnern:
    Schon mal einen Apple Rechner mit Mac OS-X benutzt ?
    Allein das schnelle Hochfahren reicht, um Dich für Windows für immer zu lösen. Er wird einfach nicht langsamer, forget the registry, Bios, Defragmentierung…das ist reine Windows-Zeitverschwendung und nutzlose Beschäftigungstherapie.
    Mit meinem aktuellen Mac hatte ich in mehr als 4 Jahren keinen einzigen Absturz. Wo gibt es einen Windows-Nutzer in der Welt, der das von sich behaupten kann. Alles ist immer schneller… so easy.
    Gerade lese ich, das es eine Petition gibt, das Windows XP (seit 7 Jahren unausgereift und langsam auf dem Markt !!!) auch weiterhin von Microsoft unterstützt werden soll.
    Amen ? Was für ein Vertrauen…der Fortschritt ruft !

    Ich empfehle nur: Mac ausprobieren und sprachlos sein. Es gibt dann kein Zurück zum inkompatiblen Windows mehr. Garantiert !

  6. Eigenfrequenz January 16th, 2008 11:50 am

    @Marin: LOL Windows. LOLOLOL
    Es gibt NUR Win oder Mac.

  7. jg January 16th, 2008 1:16 pm

    Meh. Dümmliches Geseier. Kauf’s nicht wenn du’s nicht magst. Ich mag’s auch nicht. Aber dir mit Schaum vorm Mund hier einen abzubrechen ist schlicht peinlich.

  8. John Doe January 16th, 2008 6:08 pm

    Ich nehme mal am du machst dir über ander Produkte genau so biel Gedanken. Das ist dermaßen kindisch was du in deinem Blog von dir gibst.
    …durchflutet von Häme und Einseitigkeit
    werde erwachsen

  9. Standart Tolleranz Maschiene January 17th, 2008 8:37 am

    Macbook Air vs. Sony Vaio TZ vs. EEE-PC…

    Das spricht mir aus der Seele Diese Grafik habe ich gestern irgendwo im Netz gefunden (leider weiß ich nicht mehr wo) und zum Großteil kann ich wirklich nur zustimmen. Selbst von einigen Apple-Fans gibt es Kritik gegenüber dem Macbook Air und auch d…

  10. Tim February 1st, 2008 9:23 pm

    Ich hab ne Werbeagentur und bei unseren Mitarbeitern gibt es schon lange den Krieg zwischen PC und Mac. Ich hab schon Bewerbungsgespräche geführt, bei dem der Mitarbeiter den Job nicht angenommen hätte, wenn er nicht auf einem Mac Arbeiten darf.
    Ich selbst habe Mac und PC und muss sagen: Mac ist einfach der bessere Computer – aber das lassen sich die Jungs ja auch gut bezahlen… Ich finde das neue Macbook Air genial und exakt an die Zielgruppe angepasst. Für eine Rolex am Arm oder einen Porsche unterm Arsch gibt es auch keine rationale Begründung und dennoch wollen sie die Meisten haben… es war eben schon immer etwas Teuer einen besonderen Geschmack zu haben nur eines unterscheidet den Mac von einer Rolex: Es gibt sicher 1000 Uhren auf dem Markt welche die gleichen Leistungen mit einer gleichen Qualität zu einem viel günstigeren Preis bieten – das gibt es beim Macbook AIR nicht, denn die Technik, die Raffinesse und die Qualität gibt es sonst nirgends… und im übrigen ist die Aktie seit 04 von um die 10 auf über 200 gestiegen… wer da investiert hat kann sich heute sicher ein Macbook Air leisten…

  11. MacBook Air geht die Luft aus March 19th, 2008 12:15 pm

    […] MacBook Air von Apple, das dümmste Notebook der Welt bringt das Problem auch in den Oberklasse-Bereich. Nun können auch wohlhabende Besitzer […]

  12. no microsoft gäbs kein internet October 25th, 2008 7:56 pm

    blablablaaaa mac editions sind schrott sie sind zu dünn zu klein und teuer dagegen ist microsoft effektiv schnell praktisch und gut ach ja und ohne microsoft hätte man niemals internet erfunden der erste versuch des internet war auf einer edition von windows !!!!!!

  13. forestgump January 26th, 2009 1:24 pm

    Wer so über Apple wettert, hat garantiert noch nie einen Mac länger als 1 Tag in den Händen gehabt.

    Allein die einfache Bedienung im Bereich Netzwerk, Installation und Handhabung lassen jeden Fensteranwender Sprachlos werden, wenn er es verstanden hat, einfach zu denken und zu arbeiten, statt die nächste Falle bei Windows zu erwarten und am Jahresende wieder die Festplatte komplett formatieren zu müssen.
    Allein zwischen den einfachen Zugang zu einem lokalen Drucker über den Mac/DSL ist gegenüber einem Windowsrechner einfach genial gelöst. für einen Windowsanwender kaum vorstellbar

    Spätestens die Pleite mit Windows Vista müssten den letzten Dummy überzeugt haben, das Windows alles andere als Qualität und Benutzerfreundlichkeit bedeutet.
    Das Mac Book Air ist zweifelos nicht für jeden User geeignet, dafür gibt es ensprechende Alternativen (z. B. MacBook Pro), aber auf meinen Flugreisen ist das Macbook ein zuverlässiger und ständiger Begeleiter.
    Zwischenzeitlich bekommt man das MacBook Air bereits für 1199,- €, Preis fallend, nicht wegen der schlechten Nachfrage, sondern aus Marketinggründen.
    Das Team von Barack Obama hat nicht umsonst beim Einzug ins Weiße Haus alles Marke Windows in den Congtainer geschmissen und die Büros komplett mit Mac’s ausgestattet.

Leave a comment